banner

Das CUVAhaus:

Potenzial für ein „0-Energie-Haus“

 


Ein mit dem CUVA-System erbautes Haus kann bei deutlich geringeren Baukosten erheblich bessere Dämmwerte erzielen als der Passivhaus-Standard. Unser geplanter Musterhaus-Bau wird dies mit wissenschaftlicher Begleitung belegen.

 

Das CUVA-System (Carl Ullmann VAkuum) ist eine innovative Alternative für den Neubau und die energetische Sanierung von Wohn- und Geschäftshäusern. Unsere als Gebrauchsmuster geschützte und zum Patent angemeldete Lösung beruht auf der Kombination von zwei einzigartigen Komponenten:

 

 

  • GREESIVE: ein von uns entwickelter, gasdichter Polymerbeton, der aus nativen Rohstoffen hergestellt wird.
  • Vakuum: Ein weitgehend luftleerer Raum/Werkstoff bietet hervorragende Dämmleistungen, welche die Effektivität aller anderen Dämmstoffe bei weitem übertrifft.

 

Unser CUVA-System besteht aus dem CUVAstone und der CUVAplate. Die Systembauplatte CUVAplate mit den Standardabmessungen100 x 100 cm (HxB) steht derzeit in den Konstruktionsvarianten GREESIVE-Vollbeton (Massivbauweise) sowie OSB-Holz mit innerer/äußerer CUVAton-Betonlackbeschichtung (Leichtbauweise) zur Verfügung. Sie ist primär als hoch wirksame Dämmschicht für die energetische Sanierung von Fassaden konzipiert.

 

Der CUVAstone ist unser Systembaustein für den (Neu-)Bau von Wohn- und Geschäftshäusern, der sein hervorragendes Dämmungspotenzial mit statisch tragenden Eigenschaften verbindet. 

 

Ein Bau- und Konstruktionssystem mit einzigartiger Eigenschaftskombination

 

Das CUVA-System bietet eine Kombination von Eigenschaften, die in dieser Form wohl kein anderes Bau- und Konstruktionssystem aufweist:

 

 

  • Höchste Dämmwirkung bei kleinem Platzbedarf
  • Reparaturfähige Vakuum-Dämmung
  • Leichte Verarbeitung und baustellengerechte Handhabung
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Nachhaltig hergestellt aus nachwachsenden Rohstoffen.
  • Ökologisch und gesundheitlich unbedenklich - ohne toxische oder allergene Stoffe
  • Hohe Festigkeit ohne Splitterbrüchigkeit
  • Unbrennbar
  • Vollständig recyclebar
  • Statisch tragfähig(CUVAstone)
  • Tauglichauch für Böden und Decken
  • Vollbeton- oder Leichtbauvarianten

 

Die Entwicklung unseres System wurde und wird wissenschaftlich vom Fachbereich Baukonstruktion der Hochschule Mainz begleitet. Laborversuche und Berechnungen belegen die außergewöhnlichen Eigenschaften. So ermöglicht eine dreireihige CUVAstone-Wand einen Wärmebrückenanteil von unter zwei Prozent und einen U-Wert von < 0,10 bei der Isolierung -  rechnerisch ist sogar ein U-Wert von 0,03 möglich.

 

Zum Vergleich:
Niedrigenergiehaus: U-Wert 0,24 bei 40 cm Wandstärke
Passivhaus: U-Wert 0,15 bei 50 cm Wandstärke
CUVA-Haus: U-Wert bis zu 0,03 bei 25 cm Wandstärke

 

Diese Ergebnis ist möglich ohne eine zusätzliche Fassadendämmung mit EPS/Polystyrol oder Mineralwolle, wie sie heute üblich ist. Das spart Bauzeit und Kosten und vereinfacht die Baustellenlogistik. Insofern ist unser System auch wirtschaftlich sehr interessant. Für CUVA-Bauherren streben wir insbesondere folgende Kosten-/Nutzenvorteile an:

 

  • Kostensenkung auf ca. 1000€/qm Wohn-/Nutzfläche (zum Vergleich: Niedrigenergiehaus Kosten ca. 1.300 – 1.700 €/m2, Passivhaus Kosten ca. 1.800 – 2.500 €/m2
  • Erhöhung der Nutzfläche um ca. 10 Prozent durch geringere Wandstärke
  • Senkung des Wärmebedarfs auf unter <3 kWh/qm p.a.

 

Das bedeutet: Der externe Energiebezug eines CUVA-Hauses im Jahresmittel könnte durch den eigenen Energiegewinn (z. B. durch eine Solaranlage, Wärmepumpe etc.) weit mehr als aufgewogen werden. Damit wäre das CUVAhaus ein „0-Energie-Haus“, das ohne Heizkosten auskommt. Mit einer Solaranlage wäre es ein Netto-Kraftwerk mit „echtem“ Energieüberschuss.

 

Das CUVA-Musterhaus in Wenzen

 

Um die theoretischen Erkenntnisse und Werte in der Praxis zu untermauern, bauen wir in Wenzen bei Einbeck ein Musterhaus. Die Konstruktion beruht auf einer gängigen Holzrahmenbauweise mit CUVAplate-Fassadendämmung. Das Projekt wird ebenfalls von Wissenschaftlern der Hochschule Mainz begleitet. Ein zweites Musterhaus in Massivbauweise komplett aus CUVAstone ist ebenfalls vorgesehen.

 

 

 CUVAhaus Wenzen